Geröstete Kichererbsen – klingt für den europäischen Raum eher ungewohnt, ist aber ziemlich geil. Sie bilden eine gesunde Alternative zu Chips, da sie fettarmer und dennoch super knackig sind. Ein gesunder Snack also – na das ist doch wirklich für jeden etwas.

Kichererbsen auf der ganzen Welt

Im arabischen Raum, wo die Kichererbse ihren Ursprung hat und Hummus zu den Grundnahrungsmitteln gehört, ist der geröstete Snack ähnlich verbreitet wie bei uns das allbekannte Studentenfutter. In Indien gibt es sogar Kichererbsenmehl, das Besan genannt wird. Damit werden mit Gemüse gefüllte Teigtaschen zubereitet. Diese werden Pakoras genannt. Hier bei uns wurde die Kichererbse früher eher als Heilpflanze verwendet. Heutzutage wird sie aber auch in Deutschland immer mehr zum beliebten Nahrungsmittel.

Was steckt drin?

Kichererbsen bestehen zudem zu etwa einem Fünftel aus Eiweiß. Der Eiweißgehalt kann zwar nicht mit dem von unserem Beef Jerky mithalten, dennoch sind sie ein gesunder Snack für immer und überall. Für den fleischigen Geschmack sorgt unsere wahnsinnig geile UMAMI-Gewürzmischung von Grizzly Spices. Gesunde Chips mit einer fleischigen Note, das hört sich doch vielversprechend an. Das ist es auch und wir zeigen euch hier, wie ihr die gesunde Alternative ganz easy zuhause zubereiten könnt.

Zutaten

Eine Portion
  • Tools:
    • Sieb
    • Küchenhandtuch
    • Schüssel
    • Backblech mit Backpapier
  • Snack:
    • Eine Dose Kichererbsen
    • 2 TL Burning UMAMI
    • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Die Kichererbsen aus der Dose in einen Sieb geben und unter fließendem Wasser abwaschen, bis kein Schaum mehr von der Stärke im Sieb ist.
  3. Danach die Kichererbsen mit einem Küchenhandtuch trocknen und in eine Schüssel geben.
  4. Als nächstes wird Olivenöl darüber gegeben und das Ganze gut durchgemischt, so dass die Kirchererbsen mit dem Öl benetzt sind. Jetzt erst UMAMI dazu geben und gut vermischen.
  5. Abschließend den gesunden Snack für ca. 30 Minuten im Backofen rösten lassen.

Sobald sie aus dem Backofen sind, kurz etwas abkühlen lassen und noch warm genießen! Dann schmecken sie am besten.

Wenn das nicht geht, könnt ihr sie auch luftdicht verschlossen einige Tage lagern. Da leidet dann allerdings die Crunchyness und die ist doch eigentlich Hauptbestandteil der gesunden Chipsalternative. Dennoch eignen sich die gerösteten Kichererbsen – heiß oder kalt – als Topping für Salate, Bowls und vieles mehr.

Falls ihr jetzt Lust auf Snacks mit unserem UMAMI habt, dann schaut doch mal bei unserem Popcorn mit UMAMI vorbei. Super lecker, mega einfach herzustellen und lässt sich leicht lagern. Wenn euch jetzt aber eher nach einer süßen Knabberei ist, probiert mal unsere Schoko-Datteln mit Mandelkern. Innen knackige Mandel und leckere Mandelcreme, außenrum die schokolierte Dattel – so gut!

Foto von Grizzly Kitchen