Nach verschiedenen Muffin-Rezepten ist nun der nächste Snack-Gigant an der Reihe: Brownies! Dabei denkt man als erstes an Fett und Zucker. Also sind sie höchstens für einen Cheat Day geeignet oder man wird tagelang von einem schlechten Gewissen heimgesucht. Aber Süßkartoffel-Brownies? Klingt für die meisten wahrscheinlich erst mal total absurd. Doch man soll ja bekanntlich immer wieder Neues ausprobieren!

Durch die Süße der Kartoffel kann man sich nämlich einiges an Zucker sparen. Lediglich 2 EL Honig finden in unseren Brownies Verwendung. Auch verzichten wir auf Butter und verwenden stattdessen Kokosöl. Das lässt sich übrigens auch super zum Fetten der Form verwenden, solltet ihr kein Backpapier zur Hand haben. Es steht eurem Süßkartoffel-Brownie-Traum also nichts im Wege, los geht’s!

Zutaten

Für 12 Süßkartoffel-Brownies
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (200g)
  • 1 Ei
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Kakaopulver
  • 2 EL Kokosmehl
  • 1 Prise Vanille
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung

  1. Zuerst müsst ihr die Hauptzutat für eure Süßkartoffel-Brownies vorbereiten. Dafür die Süßkartoffel schälen und in Stücke schneiden. Damit sich später alles besser verarbeiten lässt, müsst ihr die Süßkartoffel weich kochen. Dafür die Stücke in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und für 15 – 20 Minuten weich kochen.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal das Kakaopulver, Kokosmehl und den TL Backpulver vermischen. Außerdem wird die Backform mit Backpapier ausgelegt, sodass sich die Süßkartoffel-Brownies später leicht aus der Form lösen lassen.
  3. Nach 10 Minuten könnt ihr dann den Backofen auf 180 °C vorheizen. Damit sich Honig und Kokosöl besser verarbeiten lassen, gebt ihr beides in ein hitzebeständiges Gefäß und stellt es in den Backofen. Sobald sich das Kokosöl verflüssigt, nehmt ihr das Gefäß wieder heraus.
  4. Sind die Süßkartoffel-Stücke weich, zerdrückt ihr sie mit einer Gabel. Die weichen Stücke verrührt ihr in einer Schüssel zusammen mit den Eiern, dem Honig, dem geschmolzenem Kokosöl und der Vanille. Achtet hier darauf, dass keine Zutat zu heiß ist und das Eiklar zum gerinnen bringt.
  5. Habt ihr alles gut vermengt, gebt ihr noch die trockenen Zutaten dazu. Alles gut miteinander vermischen. Am Ende solltet ihr dann einen schönen Teig haben.
  6. Den Brownie – Teig verteilt ihr nun gleichmäßig in eurer Backform. Das Ganze streicht ihr glatt und stellt es für 30 Minuten in den Backofen.
  7. Zum Schluss nur noch den fertigen Teig in kleine Rechtecke schneiden und fertig sind eure Süßkartoffel-Brownies!

Süßkartoffel-Brownies mit Crunch

Ihr habt Lust auf etwas mehr Biss? Einfach eine Handvoll Nüsse, Mandeln oder Samen euer Wahl klein hacken und mit den trockenen Zutaten unter den Teig arbeiten. Wenn ihr es noch schokoladiger wollt, dann gebt ihr noch ein paar EL Kakao-Nibs dazu. So lässt sich das Brownie-Rezept beliebig personalisieren. Viel Spaß beim Experimentieren!

Ihr seid jetzt auf einem Brownie-Trip? Dann schaut bei unserem Raw Brownie Rezept vorbei!

Falls ihr noch weitere gesunde Snack-Ideen benötigt, probiert doch mal unsere geröstete Kichererbsen-Rezept!

Foto von Grizzly Kitchen
Danke an Churchill für das Geschirr