Wir könnten diese unfassbar leckeren Quinoa Feta Bratlinge den ganzen Tag essen! Von außen mega knusprig und innen schön weich – mehr braucht es nicht. Die Bratlinge bestehen aus – wer hätte es gedacht – Quinoa, Fetakäse, Spinat und leckeren Gewürzen wie unser Burning UMAMI. Ihr könnt sie perfekt als vegetarischen Snack oder auch als Beilage verwenden, da sie warm und kalt einfach mega gut schmecken.

Quinoa ist zwar super easy zuzubereiten, allerdings solltet ihr eine wichtige Sache beachten. Auf der Samenschale von Quinoa befinden sich nämlich Saponine, die sehr bitter schmecken. Daher solltet ihr euren Quinoa unbedingt vor dem Kochen 2-3 Mal mit warmen Wasser abspülen.

Zutaten

[Portionen / Menge]
  • 200 g Quinoa
  • 200 g Feta oder (Salzlaken-) Käse nach Wahl
  • 250 g aufgetauter TK Spinat
  • 2 Eier
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 6 EL Panko oder Semmelbrösel oder zarte Haferflocken ggf. etwas mehr!
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • Burning UMAMI

Zubereitung

  1. Den Quinoa mit etwas Salz in einen Topf mit Wasser geben und kochen bis er gar ist.
  2. In der Zwischenzeit den Spinat nach dem Auftauen auswringen, dass so gut wie keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
  3. Den Quinoa absieben und mit Spinat, Eiern, Knoblauch und den Semmelbröseln vermengen. Anschließend gut mit Salz, Peffer und UMAMI würzen.
  4. Aus der Teigmasse kleine Kugeln formen. Ist der Teig zu flüssig können noch Haferflocken dazu gegeben werden.
  5. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Bratlinge vorsichtig hinein geben und von beiden Seiten goldbraun braten. Fertig sind eure Quinoa Feta Bratlinge.

Quinoa Bratlinge – und was dazu?

Zu unseren Bratlingen passt ein frischer Salat perfekt! Außerdem sind sie die perfekte Füllung für Wraps oder Sandwiches. Kennt ihr schon unser indisches Naan Brot? Einfach mit Bratlingen, Salat und einen Dip befüllen. Ein Curry-Dip passt da besonders gut. Auf unserem Blog findet ihr bereits ein Rezept für einen fruchtigen Dattel-Curry-Dip. Den müsst ihr unbedingt ausprobieren! Aber auch unser mega geiles Tzatziki macht sich perfekt zu den Quinoa Bratlingen.

Fotos von Grizzly Kitchen.
Danke Churchill für das Geschirr.