Die Quiche Lorraine, auch „Lothringer Specktorte“ genannt ist ja wirklich die Urmutter aller herzhaften Kuchen. Deshalb waren wir der Meinung, dass dieses Rezept auf keinen Fall auf unserem Blog fehlen darf! Man findet echt überall viele Variationen bei der Rezeptur, mal mit milden Käse oder mit würzigem, mit oder ohne Zwiebeln, mit Sahne oder Sauerrahm und mit den verschiedensten Zutaten. Deshalb waren wir auf der Suche nach dem perfekten Rezept – und siehe da: Wir haben es gefunden! Simpel, aber trotzdem der absolute Hammer! Gouda, Sahne, Speck, Beef Jerky und Lauch bilden die ultimative Füllung für eure Quiche Lorraine. Die solltet ihr so schnell es geht nachbacken!

Zutaten

für eine Tarte
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 130 g Butter (kalt)
  • 1 Ei
  • 3 EL Milch
  • Mehl & Butter für die Form
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Füllung

  • 2 Eier
  • 200 g Reibekäse (Gouda)
  •  200 ml Sahne
  • 1 Packung Speck
  • Beef Jerky nach Belieben
  • 1 Stange Lauch
    n.B. Pfeffer

Zubereitung

  1. Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden, dazugeben und alles gut verkneten.
  2. Ei und Milch zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig rollt ihr zu einer Kugel, wickelt ihn in Frischhaltefolie und stellt ihn für 1 Stunde kalt.
  3. Die Tarteform gut einfetten, am Besten sogar mit Backpapier auslegen, da der Teig später relativ dünn ausgerollt wird und nach dem Backen nicht am Boden kleben soll. Anschließend die Teigkugel aus der Folie nehmen und in die Mitte der Tarteform legen.
  4. Mit einem Nudelholz den Teig in der Form ausrollen. Achtet darauf, dass zwischen Nudelholz und Teig Frischhaltefolie liegt. Das vereinfacht euch das ausrollen. Der Teig sollte relativ flach ausgerollt werden. Den Rand der Form könnt ihr mit den Fingern bearbeiten, sodass auch dieser mit Teig bedeckt ist.
  5. Anschließend die Folie vom Teig nehmen und diesen mit einer Gabel merhmals einstechen. Für weitere 30 min kalt stellen.
  6. Heizt den Ofen auf 200°C vor. Bedeckt euren Teig mit einem Backpapier und beschwert ihn mit Hülsenfrüchten, sodass dieser während dem Backen nicht abheben kann. Das Ganze für circa 10-12 min im Ofen vorbacken.
  7. Den Teig aus dem Ofen nehmen und Backpapier und Früchte entfernen.
  8. In einer Schüssel Eier, Reibekäse, Sahne, Pfeffer und UMAMI miteinander vermischen.
  9. Den Speck und Jerky in einer Pfanne auslassen und knusprig braten. Lauch kleinschneiden und in der Pfanne mit andünsten. Beides fügt ihr zur Eiermasse hinzu.
  10. Die Mischung in die Tarteform füllen und bei 170°C Umluft für maximal 45 min backen. Schaut zwischendurch mal in den Ofen und prüft die Konsistenz eurer Quiche mit einer Gabel, ob diese schon vorher fertig ist.

Quiche Lorraine mit UMAMI

Ihr könnt eurer Quiche statt dem Jerky oder einfach zusätzlich noch eine ordentlich Portion Geschmack verleihen, indem ihr die Füllung mit einem unserer UMAMI Gewürze würzt! Mögt ihr gerne ein paar Kräuter? Dann probiert unser Green UMAMI. Für alle, die es echt gern feurig mögen empfehlen wir eine gute Prise unseres Burning UMAMIs. Und wer trotz dem Speck noch nicht genug Fleischgeschmack hat, sollte unbedingt unser Classic UMAMI verwenden!

Habt ihr schon mal unseren extrem geilen Raclette-Kürbis-Kuchen ausprobiert? Der ist echt der Wahnsinn!

Danke Churchill für das Geschirr.
Fotos von Grizzly Kitchen.