Der cremige Kartoffel-Zucchini-Eintopf ist mittlerweile fester Bestandteil unserer Grizzly Herbst- und Winterküche geworden. Warum? Ganz einfach – der Eintopf braucht nur wenige Zutaten, kein Schnick-Schnack, ist super easy gekocht und vegetarisch. Vegetarisch darf es bei uns nämlich auch ab und an mal sein, nach all dem leckeren Beef Jerky

Zucchini, Kartoffeln und Porree sorgen dafür, dass unser Eintopf sehr sättigend ist und voller Ballaststoffe steckt. Er ist cremig und geht trotzdem noch als leichte Küche durch. Da die Zucchini und die Kartoffeln nämlich vorher im Ofen gebacken werden, ist unser Gericht nicht wässrig, sondern mega schmackhaft. Und für den extra Biss sorgen unsere Sesam-Hirtenkäse-Würfel. Die werden übrigens im Ofen gebacken, was den Kartoffel-Zucchini-Eintopf fast als One-Pot-Gericht durchgehen lässt. Also: ein super abwaschfreundliches Wohlfühl-Essen. Lasst es euch schmecken!

Zutaten

für 2 Portionen
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zucchini
  • 1 Porree
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Ei
  • etwas Mehl
  • 100 g Hirtenkäse
  • Green UMAMI
  • 40 g Sesam
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. Kartoffeln und Zucchini ohne zu schälen in Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Green UMAMI mischen.
    Im vorgeheizten Ofen (200°) ca. 25 Min. backen.
  2. Hirtenkäse in Würfel schneiden und nacheinander in Mehl, Ei und einer Mischung aus Sesam und Green UMAMI panieren. Die Würfel ebenfalls auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für die restliche Backzeit mitbacken.
  3. Währenddessen den Porree in dünne Ringe schneiden und in einer großen Pfanne in Öl 4-5 Minuten anbraten. Das Ganze mit Brühe ablöschen und zugedeckt 6-8 Minuten köcheln lassen.
  4. Dann die Stärke mit ein wenig kaltem Wasser glattrühren, die Hitze der Pfanne höher stellen und gelöste Stärke hineinrühren. Soße aufkochen lassen und wenige Minuten einköcheln lassen, bis sie eingedickt ist.
  5. Dann Crème fraîche und Senf unter die Soße rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das Ofengemüse unterheben.
  6. Den Kartoffel-Zucchini-Eintopf mit Hirtenkäse-Würfel als Topping servieren.

Eintopf mit Hack

Falls ihr in unserem cremigen Kartoffel-Zucchini-Eintopf doch noch etwas Fleisch vermisst, haben wir einen guten Tipp für euch: einfach 300 g Hackfleisch krümelig anbraten, würzen und mit dem Porree köcheln lassen. Das gibt euch nochmal extra Biss und Geschmack. Und wenn ihr den Eintopf gern noch deftiger wollt, ersetzt die Hälfte der Crème fraîche einfach durch Gruyère

Für die kälteren Tage sind Eintöpfe, Suppen und Geschmortes das perfekte Gericht um sich von innen aufzuwärmen. Deshalb haben wir noch andere Wohlfühl-Rezepte für euch: Probiert doch mal unsere Grizzly Con Carne, die Kartoffelsuppe oder unsere leckere Rübensuppe.

Fotos von Grizzly Kitchen
Danke an Le Creuset für den Topf