Auch wenn es sich bei Kumpir eigentlich um türkisches Street Food handelt – mit indischen Zutaten schmeckt sie mindestens genauso gut! Eine große Ofenkartoffel gefüllt mit würzigem Linsen Dal, gerösteten UMAMI-Cashewkernen, geschmorten roten Zwiebeln, knusprigem Papadam-Crunch und einer verdammt leckeren Curry-Kurkuma-Sauce. Wenn das mal nicht mega lecker klingt!

Der Begriff Kumpir heißt übrigens nichts anderes als “Kartoffel” und kommt vom Balkan. Dort wurde sie in Alufolie auf dem Grill gebacken und anschließend mit Joghurt oder Butter serviert. Angeblich haben die Balkantürken, die aus Bulgarien in die Türkei übersiedelten, sie dort mit hingebracht. Mittlerweile ist die Kumpir fester Bestandteil der türkischen Fast Food Küche und wird dort traditionell neben den Grundzutaten Käse und Butter mit sauren Gurken, Sucuk, Mais, Gemüse und verschiedenen Soßen gegessen.

Zutaten

für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Zu Beginn das Linsen Dal und die gerösteten Nüsse und Kichererbsen zubereiten.
  2. Den Backofen auf 225° vorheizen. Alufolie dünn mit Olivenöl bestreichen, die gewaschenen Kartoffeln darauflegen und jeweils fest einschlagen. Auf dem Rost ca. 1 Stunde garen.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein schneiden und gut andünsten. Mit Burning UMAMI abschmecken.
  4. Danach den Curry-Kurkuma-Dip zubereiten. Dafür einfach Joghurt, Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer gut verrühren.
  5. Nach einer Stunde Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, in der Mitte aufschneiden – nicht durchschneiden – und etwas auseinander klappen. Mit einer Gabel das Kartoffelinnere lockern, ein Esslöffel Butter und etwas Salz dazugeben und vermengen.
  6. Nun können die Kumpir befüllt werden! Packt einfach den gewaschenen Blattspinat, das Linsen Dal, die geschmorten Zwiebeln in die Kartoffel und toppt das Ganze mit der Sauce, den Nüssen, den Kichererbsen und mit zerkleinerten Papadams. Fertig ist die indische Kumpir!

Vegetarisch oder Vegan?

Übrigens: wenn ihr bei der Curry-Kurkuma-Sauce einen veganen Joghurt verwendet, habt ihr Ruck Zuck ein super leckeres veganes Gericht! Vegan und Vegetarisch kochen wir bei Grizzly übrigens echt gern. Habt ihr denn schon unseren gebackenen Fetakäse mit Green UMAMI oder unsere Zucchini Puffer ausprobiert?