Pommes sind das Fast Food schlechthin. Ob McDonalds, Burger King oder KFC – eine Karte ohne Pommes ist und bleibt unvorstellbar. Obwohl wir sie quasi immer bestellen, sind sie aber trotzdem nie so richtig gut: Entweder zu fettig, zu hell oder sie hängen dir gerade so vom Finger runter. Knusprig ist was Anderes… Naja, und sowieso wissen wir ja alle, dass Frittiertes nicht unbedingt gesund ist.

Deshalb musste für uns ein Rezept für die perfekten Pommes her. Gesund, lecker und einfach kompromissfrei. Dafür haben wir diese anstatt in der Fritteuse einfach im Ofen zubereitet! Ist sowieso einfacher – denn wer hat schon eine Fritteuse zuhause? Für das ultimative Homemade Pommes Erlebnis haben wir die Fritten noch dem Grizzly Test unterzogen und unser geliebtes UMAMI drauf gepackt. Und das Resultat war so lecker, dass wir es einfach mit euch teilen mussten.

Zutaten

für zwei Portionen

Zubereitung der Homemade Pommes

  1. Im ersten Schritt schält ihr die Kartoffeln und schneidet sie in etwa 1 cm dicke Stifte. Anschließend nochmal kurz abwaschen, um die Stärke loszuwerden, die die Pommes lätschig machen würde.
  2. Dann in eine Schüssel geben und die Kartoffelstifte mit heißem Wasser überschütten. Für circa 15 min stehen lassen und im Anschluss abgießen.
  3. Danach den Backofen auf 240 Grad vorheizen.
  4. In der Zwischenzeit die Kartoffeln abtupfen und mit dem Öl, Reismehl, Salz und UMAMI vermischen.
  5. Die vorbereiteten Fritten auf ein Backblech geben und für circa 30-35 Minuten backen. Nach 15 Minuten einmal wenden. Dann könnt ihr auch schon unsere UMAMI Pommes genießen!

Wie werden die Homemade Pommes knusprig?

Du hast dich gewundert, was Reismehl in dem Rezept sucht? Ganz einfach! Weil Kartoffeln so unglaublich viel Stärke enthalten, ist es schwierig sie so richtig knusprig hinzubekommen. Deshalb fügen wir dem Ganzen eine kleine Menge des glutenfreien Mehls zu, sodass dieses den Ofenpommes nochmal die ungewünschte Feuchtigkeit entzieht. Das Resultat? Die perfekten Pommes. Ist doch eigentlich ganz easy, oder?

Pommes ohne Dip? Nicht bei uns!

Und ja wir wissen – zu Pommes braucht man einfach einen Dip. Aber auch hier ist es leider so, dass Mayo und Ketchup nicht so der Brüller sind, was die Inhaltsstoffe anbelangt… Deshalb greift doch stattdessen lieber zu Guacamole, Salsa oder Tzatziki! Wir finden ja, dass unsere UMAMI Pommes zu allem geil schmecken. Aber überzeugt euch gerne selbst: Nie wieder schlechte Pommes vom Fast Food Riesen!

Fotos von Grizzly Kitchen