Gemüsepfanne mit Speck„Du musst mehr Gemüse essen – das ist gesund!“ Diese Aussage kennen wir alle. Sei es von der eigenen Mutter, dem Arzt oder den vielen Online-Beiträgen, die einem eine gesündere Lebensweise eintrichtern möchten. Dabei ist die Ausrede immer die Gleiche: Nach einem langen, stressigen Arbeitstag bleibt keine Zeit für großartige Experimente in der Küche. Deshalb greifen wir dann eben am Abend doch eher zur ungesunden Tiefkühlpizza, anstatt uns noch selbst an den Herd zu stellen. Aber wir alle wissen, dass das auf Dauer nicht gut sein kann. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig Gemüse in seine Mahlzeiten einzubinden. Leichter gesagt, als getan? Dann kennst du unsere Grizzlypfanne noch nicht!

Denn Grünzeug muss nicht immer langweilig sein, und soll schon gar aus Zwang gegessen werden. Deshalb haben wir mal wieder ein ultimatives Rezept für euch, mit dem ihr euren täglichen Bedarf an Gemüse easy zu euch nehmt – und dabei müsst ihr auf nichts verzichten! Dafür haben wir verschiedene Gemüsesorten in eine Pfanne geworfen und mit klassischem Speck, mildem Mozzarella und aromatischen Pesto ordentlich aufgepeppt. Es geht super schnell und ist perfekt für den Grizzly Hunger am Abend! Also let’s go!

Zutaten

Für eine Gemüsepfanne
  • 150 g Bauchspeck
  • 50 g Spinat
  • 1 Paprika
  • 75 g Champignons
  • ½ Zucchini
  • 50 g Tomaten
  • 75 g Mozzarella
  • 25 g Parmesan
  • 2 EL Pesto
  • Öl zum Braten
  • n.B. UMAMI, Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Als Erstes schneidet ihr das Gemüse in die von euch gewünschte Größe. Dann bratet ihr alles, bis auf den Mozzarella und den Parmesan, mit etwas Öl in einer Pfanne (am besten eine gusseiserne Pfanne) auf mittlerer Hitze an. Das Ganze könnt ihr dann noch nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Für den ultimativen Geschmackskick, UMAMI nicht vergessen!
  2. Durch das Anbraten des Gemüses entsteht ein Sud. Diesen nicht wegschütten, sondern stattdessen – für noch mehr Geschmackstiefe – unter das Pesto mixen.
  3. Zum Schluss die fertige Gemüsepfanne noch mit Parmesan und Pesto abrunden –  fertig ist eure Grizzly Gemüsepfanne!

Das Praktische an der Grizzlypfanne ist, dass du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst. Das bedeutet, du kannst das Gemüse verwenden, was du gerade im Kühlschrank hast oder welches du eben am Liebsten magst. Noch cooler ist, dass du das Gericht beliebig oft kochen kannst, ohne, dass es du irgendwann keine Lust mehr darauf hast: Denn schließlich kannst du Zutaten deiner Wahl ganz einfach austauschen oder ersetzen. Also finde einfach für dich selbst heraus, was dir am Besten schmeckt.

Wer danach trotzdem nicht auf seinen Nachtisch verzichten kann, sollte unbedingt unsere Raw-Brownies ausprobieren. Denn die sind nicht nur super lecker, sondern auch noch gesund! Überzeug dich selbst…

Fotos von Grizzly Kitchen
Danke an Churchill für das Geschirr