Unser erster Gastbeitrag ist da! Tina von LECKER&Co macht mit Ramen den Auftakt dieser neuen Reihe bei Grizzly Kitchen. In regelmäßigen Abständen stellen hier Foodblogger und Essensverrückte ihre Lieblingsrezepte und All-Time-Favorites vor.

Ramen ist sowohl die Bezeichnung für eine japanische Nudelsorte, als auch die damit zubereitete Suppe. In Deutschland erfreut sich das Gericht immer größerer Beliebtheit, was unter anderem an der Einfachheit des Gerichts liegt. Bei Ramen können Nudeln, Fleisch sowie Gemüse beliebig miteinander kombiniert und in der Brühe zubereitet werden.

Stichwort Brühe: Natürlich verwendet Tina für ihr Ramen-Rezept unsere Kraftbrühe. Sobald diese kocht, wird das Gemüse dazu gegeben. Das Fleisch kommt erst ganz zum Schluss hinzu und wird in der Brühe lediglich gar gezogen.

Für wen das ungewohnt ist, nicht davon abschrecken lassen und einfach mal das Rezept ausprobieren!

Zutaten

für 2 Portionen
  • 1 Glas Grizzly Foods Rinder-Kraftbrühe
  • 200 ml Wasser
  • 100 g Mie Nudeln
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 50 g Champignons
  • 2 Eier
  • 250 g Rinderfiletsteak
  • 40 ml Sojasauce
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Chilischote

Zubereitung

  1. Als erstes das Rinderfiletsteak in schmale Streifen schneiden. Für die Marinade die Sojasauce mit geriebenem Ingwer und geriebener Knoblauchzehe vermischen. Darin die Rinderfilet-Streifen wenden und während der restlichen Zubereitungszeit ziehen lassen.
  2. Als zweites ist das Gemüse an der Reihe. Dafür die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Anschließend die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  3. Als letztes müssen noch die Eier vorbereitet werden. Eier in einem Topf oder im Eierkocher hart kochen, abschrecken und pellen.
  4. Jetzt geht’s ans Kochen. Rinder-Kraftbrühe und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, Mienudeln, Frühlingszwiebeln und Champignons darin für ca. 5 Minuten kochen.
  5. Das Fleisch soll nur noch in der heißen Brühe gekocht werden. Deswegen den Topf vom Herd nehmen und das marinierte Rindfleisch inkl. der Marinade in den Topf geben. Für ca. 3 Minuten ziehen lassen und auf zwei Teller aufteilen.
  6. Abschließend die Eier halbieren und die Chilischote in Ringe schneiden. Beide Teller damit dekorieren, fertig ist euer Ramen!
Ein Gastbeitrag von LECKER&Co
Tina lacht in die Kamera und hält dabei selbst eine Kamera in der Hand.

Mein Name ist Tina und ich bin Chemikerin und Foodbloggerin. Auf meinem Blog LECKER&Co veröffentliche ich seit April 2014 zwei bis drei leckere Rezepte pro Woche. Vom Steak bis hin zum veganen Kuchen, von Marmelade bis zu Fermentation – ich probiere alles aus und habe eine besondere Leidenschaft für traditionelle und ursprüngliche Zubereitungsmethoden wie Beizen, Fermentieren und Räuchern.