Wir bei Grizzly Foods lieben experimentierfreudige Rezepte mit unseren Produkten. Als wir das Chili Cheese Bacon Bomb Rezept von Grill_Daddy alias Paul entdeckten, wussten wir, dass wir es auch auf Grizzly Kitchen haben wollen.

Hackfleisch mit Käse und Jalapenos belegt sowie mit Bacon umwickelt, was will man mehr? Mengenmäßig könnt ihr damit beeindrucken, wenn ihr das nächste Mal für eine größere Runde auftischt. Da die Bacon Bomb auch einiges an Ruhezeit benötigt, lässt sie sich super vorbereiten.

Perfekt also für den nächsten Sonntagsbrunch!

Zutaten

für 8 Personen
  • 1,5 kg gemischtes Hackfleisch
  • ca. 650 g Bacon in Scheiben (ca. 50 Stück je nach Größe)
  • 4 EL UMAMI-Gewürzmischung
  • 150 g Cheddar am Stück
  • 150 g Bergkäse am Stück
  • Jalapenos (z.B. aus dem Glas)
  • BBQ-Soße und etwas Ahornsirup zum Glasieren

Zubereitung

  1. An erster Stelle das Hackfleisch mit dem Gewürz etwa 5 Minuten ordentlich verkneten. Beachtet dabei, dass Hackfleisch recht viel Gewürz „schluckt“.
  2. Auf einem Backpapier verteilt man das Hackfleisch dann so, das ein ca. 1 cm hohes Rechteck daraus entsteht. Nun werden die beiden Käsesorten gerieben und darauf verteilt. Dabei sollte man an den Rändern einen kleinen Abstand lassen. So lässt es sich später besser zusammenrollen. Im Anschluss gibt man die geschnittenen Jalapenos darüber (Menge nach Belieben). Man kann zusätzlich auch noch etwas Barbecue-Soße in die Füllung machen.
  3. Anschließend rollt man die Hackfleischbombe zusammen, was dank dem Backpapier einfach gelingt. An dieser Stelle darauf achten, dass die Nahtstellen gut verschlossen sind. So tritt beim späteren Backen kein Käse aus.
  4. Jetzt geht’s ans Bacon-Netz flechten. Dafür sollten die Scheiben nicht zu dünn sein. Paul legt das Netz immer auf Frischhaltefolie aus, man kann hier aber ebenfalls Backpapier verwenden. Als Anhaltspunkt der Größe des Netzes dient das bereits ausgelegte Hackfleisch. Das Netz sollte minimal größer sein.
  5. Die bereits geformte Hackfleischbombe legt man dann auf das Baconnetz und rollt diese darin ein. Auch hierbei hilft die Folie/ das Backpapier. Im Anschluss sollte die Bacon Bomb mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen. Paul macht das immer über Nacht.
  6. Gegrillt wird die Bacon Bomb indirekt bei etwa 160 °C. Es empfiehlt sich, die Bomb eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank zu holen, da die Garzeit sonst verzögert wird. Die angestrebte Kerntemperatur ist 68-70 °C. Das ist etwa nach 2 Stunden der Fall.
  7. Paul glasiert die Chili Cheese Bacon Bomb immer mit einer Mischung aus einer Barbecue-Soße und Ahornsirup (etwa ¾ Soße und ¼ Sirup). Die Glasur bei einer Kerntermperatur von 50 °C auftragen und nach einiger Zeit wiederholen.

Wie ihr das Bacon-Netz richtig faltet

Zunächst legt man immer 2 Scheiben Bacon überlappend vertikal auf die Folie. Zwischen jeder neuen Baconreihe lässt man etwa 2 cm Platz. 7 Reihen Bacon haben sich bei Paul als ausreichend bewährt. Dann beginnt man von unten damit, den Bacon horizontal zu legen. Man lässt eine Reihe von dem vertikalen liegen, die nächste klappt man etwas nach oben usw. Idealerweise reichen für die horizontale Lage auch zwei Scheiben Bacon aus.

Weitere Tipps für die Chili Cheese Bacon Bomb

Wer die Möglichkeit hat, kann beim Garprozess auch etwas Räucherholz verwenden. Vor dem Servieren sollte die Bacon Bomb etwas ruhen, da die Füllung sehr heiß ist.

Paul wünscht euch viel Spaß beim Nachmachen und Guten Appetit!

Ein Gastbeitrag von Grill_Daddy

Hi! Ich bin Paul, 30 Jahre jung, verheiratet und stolzer Papa von zwei Kindern.
Am bayerischen Untermain zaubere ich nun seit 2016 verschiedenste Leckereien auf dem Grill, den ich mir zur Geburt meines Sohnes gegönnt habe. Neben meiner Familie ist das Grillen zu meiner größten Leidenschaft geworden.